Die Rettungshundestaffel und der Schulhund zu Besuch

Seit einigen Wochen beschäftigen sich die Schüler und die Schülerinnen aus der Klasse 5d und 5e im naturwissenschaftlichen Unterricht mit dem Thema „Tiere in unserer Umwelt.“ Dabei lernten die Schüler und die Schülerinnen schwerpunktmäßig einiges über den Hund kennen. Der Höhepunkt der Einheit war dann der Besuch des Schulhundes in der Klasse 5d und der Besuch der Rettungshundestaffel des Kreises Pinneberg in der 5e.

Zum Besuch der Rettungshundestaffel:

Die Rettungshundestaffel des Kreises Pinneberg ist ein ehrenamtlicher Verein, der sich vorwiegend für die Ortung von vermissten Personen in der Fläche und in Trümmerlagen einsetzt.

In der ersten Stunde lernten die Schüler und die Schülerinnen im Klassenzimmer, wie sie sich am sichersten und am besten einem Hund nähern. Sie lernten was ein Flächensuchhund ist und was die Aufgaben der Rettungshundestaffel sind.

Außerdem vertieften sie ihr bereits vorhandenes Wissen zum Thema „Sinnesorgane“ und „Gebiss“ des Hundes.

In der zweiten Stunde gab es dann ein Suchspiel auf dem Pausenhof. Die Schüler und die Schülerinnen versteckten sich in Kleingruppen auf dem Pausenhof. Der jeweilige Suchhund nahm nach einem kurzen Befehl die Witterung auf. Sobald eine Gruppe gefunden war, bellte der Suchhund laut bis der Hundeführer am Versteck (Fundort) angekommen war.

Die Klasse 5e sagt nochmal „Vielen Dank für den Besuch“ und spenden „61,50 €“ an den Verein der Rettungshundestaffel.

 

 

 

Back To Top