Wettbewerb „Jugend debattiert“

Zwischen dem 16.01.20 und dem 20.01.20 fand dieses Jahr zum ersten Mal der Wettbewerb „Jugend debattiert“ an unserer Schule statt. Nach vormittäglichen Qualifikationsdebatten trafen sich die jeweils vier besten Debattantinnen und Debattanten in zwei Altersstufen zum Schulfinale:

  • Dabei diskutierten die Schülerinnen und Schülern des zehnten Jahrgangs z. B. die Fragen, ob eine Helmpflicht für Elektroroller-Fahrer oder ein Schulfach „Ökologisches Verhalten“ eingeführt werden soll
  • In der Sekundarstufe II ging es u. a. um die Fragen, ob Innenstädte für große Geländewagen (SUV) gesperrt oder der Einsatz von Robotern in der Pflege erweitert werden soll.

Dabei setzte sich in der Sekundarstufe II Laura Kehn vor Timo Steenfadt, Maiko Kesel und Joshua Bublitz durch, in der Sekundarstufe I belegte Amily Kuhlmann den ersten Platz, gefolgt von Ben Sadowski, Fabian Buhler und Leonie Rodde.

Nun vertreten Laura und Timo sowie Amily und Ben unsere Schule auf regionaler Ebene. Bei dem bundesweiten Wettbewerb werden aktuelle politische Streitfragen behandelt. Das große Finale in Berlin mit den Siegern aus allen Bundesländern findet schließlich vor den Augen des Bundespräsidenten statt.

Back To Top