Casparis während Corona-Zeiten

Seit Mitte März ist alles anders geworden und auch die Schule war betroffen. Wo kein Unterricht stattfindet und keine Schülerinnen und Schüler im Haus sind können auch keine Casparis stattfinden, oder?

ABER KLAR GEHT DAS!!!!
Auch die Casparis gingen digital und Frau Klindtworth rief online zum Mitmachen auf. Nach den Osterferien ging es los und es gab jede Woche eine neue Aufgabe:

  1. Gemalte Regenbögen in 500 m Umkreis der Wohnung zählen und in eine Karte eintragen
  2. Fotos (Ausschnitte) aus Rellingen zuordnen
  3. Fünf Blätter und Blüten eines Laubbaumes zeichnen oder fotografieren
  4. Eine einfache Sonnenuhr bauen und fotografieren
  5. In Rellingen 8 Buchstaben finden und ein Lösungswort bilden
  6. In der Wohnungsumgebung 5 ungewöhnliche oder lustige Straßennamen finden

Es ging nicht um richtig, falsch oder vollständig, sondern einzig um das Mitmachen. So kam man mal raus, konnte sich bewegen und mal nicht auf einen PC starren und ihn vielleicht auch anderen in der Familie überlassen.

Jede Rückmeldung kam in ein Lostopf und am vergangenen Freitag war es soweit: Unsere Schulsekretärin war die Glücksfee und Herr Meyer-Truelsen, Koordinator für Klassenstufe 5-7, hat Aufsicht geführt.

Die Gewinner wurden benachrichtig und können sich ihre Gewinne in der letzten Schulwoche im Sekretariat abholen. Es gab 3 verschiedene Aktionsspiele zu gewinnen:

  1. Platz Speedminton
  2. Platz Stepp Fun
  3. Platz Double

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Das Team der Casparis wünscht allen jetzt schöne Ferien und verabschiedet sich in diesen Zeiten digital von den Schülerinnen und Schülern des jetzt noch 6. Jahrgangs.

Back To Top